Tipps zur Erleichterung des Recyclings zu Hause

Mehr als drei Viertel des Abfalls in unseren Mülltonnenbox für 3 Tonnen haben dort keinen Platz. Besser sortiert könnten sie durch Recycling verwertet werden. Um das Recycling zu Hause zu erleichtern, wie können wir effizient recyceln und das Gewicht unseres Abfalls auf unserem Planeten reduzieren?

Recyceln Sie Ihre Kleidung

Nur 38% unserer gebrauchten Kleidung und Schuhe werden recycelt, was 3,6 kg pro Einwohner und Jahr entspricht. Allerdings sind 99,6 % der gesammelten Textilien und Schuhe wiederverwertbar. Mehr als die Hälfte wird in Second-Hand-Kreisläufen wiederverwendet, und der Rest wird, einmal überlegt oder ausgefranst, für die Herstellung neuer Textilien oder für industrielle Anwendungen verwendet. Sie können Ihre Altkleider, aber auch Haushaltswäsche, bei einer Sammelstelle abgeben. Es gibt über 45.000 davon. Bitte beachten Sie, dass die abgegebenen Gegenstände nicht verschmutzt und/oder feucht sein dürfen, da sie die Gefahr bergen, die anderen Produkte im Sammelmülleimer zu beschädigen.

Was ist mit den Batterien zu tun?

Recycling-Fachleute sind der Meinung, dass in unseren Schubladen ein sehr großer Pfandbetrag aufbewahrt wird. Dies stellt ein geringeres Übel dar. Ob wiederaufladbar oder nicht, Batterien enthalten viele umweltschädliche Verbindungen, die für die Umwelt gefährlich sind: Blei, Säure, Lithium, Quecksilber. Es ist besser, sie nicht in den Müll zu werfen. Sie können sie zu einem Recycling-Center oder, noch einfacher, zu jedem Laden bringen, der sie zum Verkauf anbietet. Sie stellen ihren Kunden einen Sammelmülleimer zur Verfügung, normalerweise neben dem Ampullenbehälter. Einige Unternehmen bieten sie auch ihren Mitarbeitern an. Gebrauchte Autobatterien gehorchen den gleichen Regeln: entweder auf einem Recyclinghof oder in einer Garage oder einem Autozentrum.

Gebrauchte Glühbirnen sortieren

Selbst mit einer viel längeren Lebensdauer als Glühlampenmodelle sind CFLs oder LEDs nicht für immer. Sie müssen Gegenstand einer speziellen Sammlung sein, da sie auch gefährlichen Abfall enthalten und teilweise wiederverwertbar sind. Bis zu 93% bei Kompaktleuchtstofflampen, weniger bei LEDs. Wie Batterien können Sie sie bei einem Recycling-Center oder in dem dafür vorgesehenen Behälter im Geschäft abgeben. Das Glas der Lampe wird recycelt, die Metalle im Sockel werden in den Metallsektor zurückgeführt, und das Quecksilber aus den Kompaktleuchtstofflampenmodellen wird zur Wiederverwendung zurückgewonnen.

Tipp: Wenn Sie eine Lampe dieses Typs zerbrechen, beachten Sie, dass sie 0,005% Quecksilber enthält, das mit dem in der Röhre enthaltenen Gas vermischt ist. Lüften Sie den Raum gut, heben Sie die Stücke mit einem Besen und nicht mit einem Staubsauger auf, um zu vermeiden, dass Quecksilberstaub in die Umgebungsluft gesprüht wird, und stecken Sie dann alles in einen geschlossenen Beutel, bevor Sie es in einen Sammelmülleimer geben.

Geben Sie Medikamente in der Apotheke ab

Potentiell gefährlich für die Umwelt, wenn sie ins Abwasser geworfen werden, unterliegen sie einem speziellen Entsorgungsverfahren. Ob sie abgelaufen sind oder nicht, bringen Sie sie einfach zurück in die Apotheke. Gleiches gilt für abgelaufene CT-Bilder und Röntgenbilder, die Silbersalze enthalten. Infektionsgefährdete Abfälle aus dem Gesundheitswesen, wie Spritzen, Injektionsstifte, Lanzetten und andere stechende Gegenstände, die von Menschen verwendet werden, die sich um sich selbst kümmern, müssen in speziellen gelben Boxen gesammelt werden, die Apotheker den Patienten zur Selbstbehandlung kostenlos zur Verfügung stellen.

In einem Recycling-Center oder in einem Geschäft

Was tun mit Möbeln, Altöl, Reifen und Bauschutt? Sie können auch Grünabfälle, Mäh- und Heckenschnitt sowie Metallgegenstände mitbringen. Die Sortierung wird dorthin gelenkt, meist mit Hilfe von Piktogrammen, die an den verschiedenen Behältern angebracht sind. Andernfalls bietet eine große Anzahl von Gemeinden einen Sperrgut-Sammeldienst an, zu Hause oder an Sammelstellen. Fragen Sie im Rathaus. Druckertintenpatronen, Kleingeräte und elektronische Geräte können auch im Verhältnis 1:1 abgegeben werden: ein gekauftes Produkt, ein abgeholtes Produkt.

Hinweis: Je nach Region oder Stadt kann der Zugang zu einem Recyclingzentrum von der Vorlage einer vom Rathaus ausgestellten Chipkarte oder sogar von einem Adressnachweis abhängig gemacht werden. Informieren Sie sich vor Ihrer Reise.

Was ist mit Ihren elektrischen und elektronischen Geräten zu tun?

Geräte und Elektronik unterliegen einem spezifischen Recycling, das die Rückgewinnung von Materialien und die Behandlung bestimmter schädlicher Produkte, die sie enthalten können, ermöglicht. Ihre Sammelquote beträgt 49% (die Hälfte wird also nicht recycelt). Kühl- und Gefriergeräte sowie Klimaanlagen enthalten starke Treibhausgase. Durchstechen Sie sie nicht und reißen Sie die Isolierschäume nicht ab. Computer- und Multimediageräte sind mit Schwermetallen und Arsen durchsetzt, die in elektronischen Bauteilen enthalten sind. Bringen Sie sie zu einem Recycling-Center oder zu einem Händler, der sie beim Kauf eines neuen Geräts zurücknehmen muss. Wenn es noch funktioniert, spenden Sie es vielleicht lieber einer Vereinigung oder einem Netzwerk von Integrationsfirmen, wo es repariert und dann zu einem niedrigen Preis weiterverkauft, verschenkt oder recycelt wird.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.