Vitalpilze – was sind sie? Wo finde ich sie? Was können sie?

Vitalpilze werden im alltäglichen Sprachgebrauch auch gerne als Heilpilze bezeichnet. Der Grund dafür liegt darin, dass diese Pilze bereits seit mehr als 1.000 Jahren in der Traditionellen Chinesischen Medizin als Heilmittel gegen verschiedene Krankheiten eingesetzt werden. Und auch in der westlichen Welt – wo sie übrigens schon vor Jahrhunderten in den Klöstern zur Behandlung von Krankheiten verwendet wurden – erfreuen sich Vitalpilze seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit.

Was sind Vitalpilze?

Größtenteils handelt es sich bei Vitalpilzen um Speisepilze, die teilweise sogar in Europa heimisch sind. Andere Vitalpilze wiederum stammen aus Asien, wo sie eben seit jeher ob ihrer heilkräftigen Wirkung geschätzt werden. Allerdings erwarten sich die Konsumenten von Vitalpilzen hier keine direkte Heilwirkung. Vielmehr werden Vitalpilze hier gegessen, um den Blutkreislauf zu fördern und die Gesundheit insgesamt zu fördern – sie werden also in erster Linie zur Vorbeugung und nicht bei einem akuten Problem verabreicht.

Das können Vitalpilze

Vitalpilze und die verschiedenen Produkte, die daraus hergestellt werden, enthalten eine Vielzahl von Vitalstoffen, welche sich förderlich auf die Gesundheit des Menschen auswirken. Folgende Vitalstoffe sind in Vitalpilzen enthalten:

  • Aminosäuren: Hierbei handelt des sich um Eiweißbausteine, die im Körper für verschiedene Vorgänge benötigt werden aber teilweise nicht selbst hergestellt werden können.
  • Beta-Glucane: Diese Polysaccharide sind in der Lage, sich mit diversen Zellen des Körpers zu verbinden und deren Funktion dadurch zu unterstützen. Das sind die wichtigsten Inhaltsstoffe:
  • Biopolymere: Diese Polysaccharide übernehmen im Inneren der Zellen verschiedene Aufgaben im Organismus.
  • Chitin: Dieses Polysaccharid hält die Zellstruktur stabil, kann vom Organismus des Menschen aber nur schlecht aufgeschlossen werden. Deshalb wird dieser Inhaltsstoff bevorzugt als Extrakt konsumiert.
  • Eisen: Das Spurenelement wird benötigt, um rote Blutkörperchen zu bilden.
  • Ergosterol/Ergosterin: Dieses Provitamin für das Vitamin D2 ist am Aufbau der Knochen beteiligt.
  • Eritadenin: Hierbei handelt es sich um eine ungesättigte Aminosäure.
  • Folat: Mit diesem Begriff werden diverse Verbindungen aus der Vitamin B-Gruppe bezeichnet.
  • Kalium: Das Mineral begünstigt den Elektrolysehaushalt des Körpers.
  • Kalzium: Das Mineral ist vor allem in Zähnen und Knochen enthalten und sorgt für die notwendige Stabilität.

Große Auswahl an Vitalpilzen mit TOP-Qualität finden Sie auf dieser Webseite.

Kommentar hinterlassen zu "Vitalpilze – was sind sie? Wo finde ich sie? Was können sie?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*