Wärmepumpentrockner Test – sparsame Alternative zu anderen Geräten

Neben den Abluft- und Kondenstrocknern gibt es mittlerweile Wärmepumpentrockner. Diese Geräte sind eine Weiterentwicklung der Kondenstrockner, aber deutlich energieeffizienter durch ihre besondere Technologie. Denn sie haben zusätzlich einen Wärmetauscher integriert, der mit einem Gegenstromprinzip arbeitet. Im Folgenden sind interessante und wichtige Informationen zum Wärmepumpentrockner zu finden.

Besonderheiten von einem Wärmepumpentrockner

Wie der Name schon sagt, ist im Wärmepumpentrockner eine Wärmepumpe integriert, die wie hier www.trocknerland.com/waermepumpentrockner gut erklärt wird, mit einer ausgereiften Technik kalte Luft ansaugt. Diese wird durch die feuchte, warme Luft erwärmt und zur Wäsche geleitet. Dadurch ergeben sich ein deutlich geringerer Energieverbrauch und eine hohe Effizienzklasse.

Die Technik ist an das Prinzip des Kondenstrockners angelehnt. Grundsätzlich kann das Gerät überall, ob im Badezimmer, in der Waschküche oder in der Küche aufgestellt werden, da weder ein Abluftschlauch benötigt wird oder übermäßig warme und feuchte Luft erzeugt wird. Benötigt wird nur ein Stromanschluss. Genauso wie bei einem Kondenstrockner wird das Wasser, welches beim Trocknungsvorgang entsteht, in einem separaten Behälter aufgefangen und lässt sich durch das Herausnehmen einfach entsorgen. Heiße Luft gelangt bei einem Wärmepumpentrockner nur im geringen Maße in die Umgebungsluft.

Das Ansaugen der kalten Luft und die Erwärmung erfolgen durch die Wärmepumpe in einem geschlossenen System, das in der Maschine integriert ist. Daher kommt diese Technologie ohne den üblichen Heizstab aus, wie er in anderen Geräten benötigt wird, um die Luft zu erwärmen. Die dadurch bereitgestellte Energieeinsparung reicht von bis zu 50 Prozent, was sich deutlich auf der Stromrechnung und damit im Geldbeutel bemerkbar macht. Die Pumpe saugt nicht nur kalte Luft an und erwärmt sie, sondern kühlt sie auch gleichzeitig wieder ab. Im Vergleich zu herkömmlichen Trocknern gibt es dank dieser ausgereiften Technologie der Wärmepumpentrockner solche Geräte mit einer Energieeffiziensklasse von A bis A++. Allerdings dauert der Trocknungsvorgang deutlich länger als bei Kondens- und Ablufttrocknern. Auch der Anschaffungspreis ist etwas höher angesiedelt. Dieser amortisiert sich aber recht schnell, wenn der Energieverbrauch gegengerechnet wird.

Fazit – Erfahrungen mit einem Wärmenpumpentrockner

Wer sich einen neuen Wäschetrockner anschaffen möchte, sollte einen Wärmepumpentrockner in Erwägung ziehen. Denn neben dem geringen Energieverbrauch erzeugt der Trocknungsvorgang keine hohe Feuchtigkeit oder Wärme. Daher kann dieser Trockner überall bequem aufgestellt werden.

Kommentar hinterlassen zu "Wärmepumpentrockner Test – sparsame Alternative zu anderen Geräten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*